Kategorie: Bei Krause zu Hause

Jugend: Das bedeutet Nestflucht. Raus aus der elterlichen Einbauküche, rein ins Leben. Nur dauert es nicht lange, bis man sich plötzlich einen Pürierstab zum Geburtstag wünscht – oder Sehnsucht nach Mamas Gulasch hat. Eine Kolumne über das Zuhause, was auch immer das sein mag.

  • beziehungsweise_463x2001[1]

    Die Panik vor dem Klingeln

    Wir kennen sie: die Menschen, die uns auf eine riesen Unordnung im WG-Zimmer vorbereiten und das einzige Chaos ein ungemachtes Bett ist. Wer das Schlimmste prophezeit, kann nur postiv überrachen. Psychologen nennen dieses Phänomen Sandbagging. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2[1]

    Tradition und anderer Quatsch

    Traditionen sind dazu da, um gemeinsam Dinge tun zu können, bei denen man sich so ganz alleine ziemlich dämlich vorkäme. Die Frage bleibt: Warum wurde der Erste, der einst mit einer Tradition begann, nicht so lauthals ausgelacht, dass sich keiner traute ihm gleich zu tun? >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer211

    Wer will schon Handwerken

    Die meisten von uns haben sich beim Auszug Grundkenntnisse im Kochen, Putzen und teils sogar Nähen angeeignet. Das handwerkliche Know-How geht jedoch oft nicht über das Einschlagen von Nägeln hinaus. Das ist ein Fehler... >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2[1]

    Urlaubsfotos aus der Bib

    Urlaub ist was Schönes. Urlaubsfotos eigentlich auch. So viel zur Theorie. In der Praxis sind die Fotopost von Freunden auf Weltreise an Stränden lästig. Vor allem wenn man selbst nicht verreisen kann. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2[1]

    Konsequent im Unrecht

    Eltern haben Recht. Zumindest in den meisten Fällen. Wir Kinder wollen das aber nicht immer wahrhaben, auch wenn man Aussagen fast nicht mehr verteidigen kann. Mit Trotz hat das nichts zu tun. Das ist nur konsequent - auch im Unrecht. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2[1]

    Fiese Umzugsfalle

    Eine fiese Umzugsfalle ist wohl die schnelle Gewöhnung an provisorische Konstruktionen. Erst, wenn man Gäste hat, fällt einem auf, dass ein Balkon mehr sein kann, als ein Outdoor-Müllschlucker. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2[1]

    Man schläft nur einmal

    Club Nacht versus WG-Party. Unsere Kolumne zeigt, dass die Vorzüge von WG-Partys als Gastgeber mit zunehmendem Alkoholpegel schwinden. Und warum manchmal die erste Nacht-Tram doch die richtige Entscheidung ist. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2[1]

    Globetrotter mit Hindernissen

    Lieber Wien als Kathmandu? Unsere Kolumne zeigt, warum es manchmal keinen Unterschied macht, wo auf der Welt man sich befindet. Bekannten Gesichern begegnet man meist dort, wo man es am wenigsten erwartet. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2[1]

    Hüter der Ordnung

    Mitbewohner verursachen Unordnung. Unsere Kolumne zeigt, dass dem nicht so ist, ganz im Gegenteil: Sie erhalten die Ordnung aufrecht. Das sieht man vor allem dann, wenn sie aus dem Haus sind. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2

    Sintflut frei Haus

    Alles Gute kommt von oben. Sagt man. Bei Kronleuchtern zum Beispiel ist das anders. Eine Kolumne über Wasserschaden, unerfreute Nachbarn und biblische Gerechtigkeit: Denn wer oben ist, sitzt am längeren Hebel. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2

    Umstandshosen auf Probe

    Wenn das Erwachsensein sich plötzlich im eigenen kullerrunden Bauch bemerkbar macht - da ist es besser, dieses ganze Familiengründungs-Tamtam erstmal bei Freunden auszuprobieren. Stundenweise. Und ohne sich die Finger beim Wickeln schmutzig zu machen. Eine Kolumne über niedliche Söckchen und Metallica. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2

    Der Putzkrieg

    Über Männer und Frauen und den alltäglichen WG-Wahnsinn. Eine Kolumne über unterschiedliche Ansprüche, verschiedene Konfliktbewältigungs-Methoden und Lösungsansätze, die auf Körpergröße basieren. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2

    Örtchen mit Ausblick

    Historisch betrachtet haben wir uns von der Toilette als einem geselligen Ort wegbewegt - heutzutage bereitet es schon Grauen, jemand könne auch nur die erzeugten Geräusche mitbekommen. Eine Kolumne über das Örtchen, auf dem versucht wird, die einsame Zeit nicht zu langweilig werden zu lassen. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2

    Mission Eisbein

    Kochen ist nicht für jeden Teil des Alltags - für manche ist es geradezu eine Herausforderung. Es könnte ja schließlich passieren, dass etwas in die Luft fliegt. Eine Kolumne über Menschen, denen im Kindesalter eine Lektion über grundlegende Nahrungszubereitung verwehrt geblieben ist. >>>>>

  • SZ_Illustration_Heimat_quer2

    Das Heimweh der Kosmopolitin

    Lisa aus Bayern hat ihren ersten Job in London - und Heimweh. Nach Jahren der gedanklichen Flucht aus dem weiß-blauen Bundesland sehnt sie sich nach dem Ort, der plötzlich die gute, alte Heimat ist. Und verwandelt die neuen Anwandlungen in Lehrstunden bayerischen Kulturgutes. >>>>>