Post Thumbnail 3349

The Aberdeens tanzen mit Zombies

von Anita Edenhofner

Jahr: 2010, Woche: 11

Die Musikszene im Münchner Umland lebt. Die SZ–Jugendseite wirft jede Woche einen Blick in Proberäume und Studios, immer auf der Suche nach News. Diese Woche haben wir Nachrichten The Aberdeens, A Attitude, Jamqlt, Dustbolt, Hokum sowie Farewell to Arms.

The Aberdeens, Rockmusiker aus Freising, arbeiten fleißig an der Fertigstellung des Albums „Zombies on a Dancefloor“. Die Rocker haben das CD-Cover selbst gestaltet und freuen sich nun auf die Release-Party am 26. März im Freisinger Abseits, bei der sie von Rainmann & SnareTom unterstützt werden. Für alle Fans gibt es bereits jetzt zwei Songs auf www.myspace.com/aberdeensmusic kostenlos zum Anhören und Herunterladen. Außerdem wird diese Myspace-Seite gerade umgestaltet, auch eine eigene Homepage ist in Planung.

A Attitude, Indie-Grunge-Band aus Unterschleißheim, sucht nach einem neuen Bassisten. Seit Basser Tim bekannt gab, aufhören zu wollen, weil er sich musikalisch weiterentwickeln will und zudem viel Uni-Stress hat, ist die Band auf der Suche nach einem Nachfolger. Bis jetzt gestaltet sich die Akquirierung als schwierig – weder im Internet noch über Kontakte konnte ein passendes Mitglied gefunden werden. Ohne Bass spielt es sich nicht so gut, deshalb: Wer interessiert ist, von April an zu A Attitude zu gehören, kann sich melden – und zwar unter www.myspace.com/aattitude.

Jamqlt, Reggae-Jazz-Band aus dem Münchner Westen, will die Bandbesetzung durch einen Keyboarder erweitern und ist deshalb auf der Suche nach passenden Bewerbern. Auf www.myspace.com/jamqlt ist ein Wunsch-Profil des neuen Keyboarders zu lesen. Dass die Bewerber motiviert und kreativ sind und in die Band passen, ist den Jungs sehr wichtig.

Dustbolt, Metal-Trash-Band aus dem Münchner Westen, hat festgestellt, dass die Veröffentlichung einer eigenen EP ziemlich aufwendig ist. Schon seit Monaten arbeiten sie an der Platte, Ende März soll die „Chaos Possession EP“ nun endlich veröffentlicht werden. Trotz der vielen Arbeit für die CD sind die Metal-Jungs weiterhin am Schreiben von neuen Songs und wollen ihre Fans auch live nicht enttäuschen. Mehr Information gibt es auf der MySpace-Seite www.myspace.com/dustbolt.

Der Gewinner des Wettbewerbs, den Hokum, Heavy-Metal-Band aus Freising, ausgerufen hat, steht nun fest. Bis Ende Februar konnten Fans das neue Logo der Band an möglichst originellen Stellen anbringen und abfotografieren. Als abgedrehtesten Einfall empfand die Band eine Hokum-Granate. Gewinner Bernhard darf sich nun über ein Hokum-T-Shirt freuen. Diese neuen Shirts sind von sofort an im Online-Shop der Band (www.hokum.de) erhältlich.

Farewell to Arms, Metal-Band aus dem Münchner Westen, hat ein Konzert auf Video aufgezeichnet. Am 26. Februar stellten die Metal-Jungs ihre EP „Waiting till the sky falls“ live in Landsberg am Lechvor. Wer den Auftritt bei der EP-Release-Party verpasst hat, kann sich den Mitschnitt aber neugierig ist, wie das aussieht und klingt, kann sich jetzt unter www.myspace.com/f2a das mitgeschnittene Live-Video anschauen.

Teilen

Kommentare sind geschlossen.